Stefan Erbe: EmotionDesign (2013)

Das neue Album von Electronic-Mood-Artist Stefan Erbe ist wie ein Spaziergang über den Jahrmarkt der Gefühle. Was Liedermacher mit Worten erzählen, transferiert Stefan Erbe in Töne und Klänge, subtil oder üppig, je nach dem. Für jede Gefühlsregung gibt es einen Klang. Eigentlich ein ziemlich intimes Werk. Welcher Song nun am schönsten klingt, bleibt dem Hörer natürlich selbst überlassen. Dennoch empfehle ich das Stück „Emotional“. Ein erhabener Soundtrack, der wie beim Flug eines Adlers über sein Königreich ein schwebendes Gefühl vermittelt. Sehr berührend, das stille „Sekunden am Meer“, wo Akustikgitarre und Piano ein sensitives Zusammenspiel zelebrieren. Andere Songs wie „Adrenalin“ oder „Bewegte Zeiten“ glänzen durch Lebensfreude oder Aufbruchstimmung. Wie gesagt, es ist das Werk eines Designers, der die Bilder menschlicher Emotionen mit den Farben der Musik malt. Ein feines Album zum Genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.