Schiller: „Future“ (2016)

Willkommen in der futuristischen Klangwelt von Schiller. 31 neue Songs sind in der Wüste von Mojave/California entstanden. Ja, das neue Domizil von Mastermind Christopher von Deylen ist seit ein paar Jahren Los Angeles. Bei so vielen neuen Tracks trennt sich zwangsläufig die Spreu vom Weizen. Einiges klingt banal und überfrachtet (wie die Single „Paradise“) – vieles klingt jedoch weltmeisterlich und sagenhaft. Für jeden Fan ist mit Sicherheit „der spezielle“ Song dabei. Seine sphärischen Instrumentals sind immer ein Garant für herausragende Electronicmusic. Somit zieht sich das komplette Album wie eine elegische Wüstenklanglandschaft – unterbrochen durch rhythmusbetonte Gesangsnummern. Allen voran die sensationellen Tracks wie „Save Me a Day“ mit Samu Haber (Sunrise Avenue), die Gänsehautperle „For You“ von Textschreiberin Sharon Stone, oder das zehnminütige „Looking Out For You“ mit Emma Hewitt – eine einzigartige Kombination aus Pop, Gospel und sphärischer Sinnlichkeit mit bombastischen Effekten. Christopher von Deylen beweist wiedermal, dass er einer der ganz großen Künstler auf diesem Planeten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.