Blank & Jones: RELAX 8 (2014)

Auch das neue RELAX-Doppelalbum teilt sich auf in eine chillige (Sunset) und eine clubbige (Sunrise) CD. Also wie gewohnt, das perfekte Hörvergnügen zum Entspannen und Tanzen.

Die „Sunset“ offenbart sich allerdings wie ein ausgiebiger Segeltörn um die Trauminsel Mallorca mit überwiegend kräftiger Windstärke. Zum Chillen bleibt da nicht viel Zeit. Zwar scheint die Sonne durchgehend und der warme, wohltemperierte RELAX-Music-Stil kommt in jedem Stück zur Entfaltung. Doch funkige Beats und Dance-Grooves sorgen auf einer Lounge-CD für kräftigen Gegenwind. Lediglich das Stück „Mono Desire“ mit dem „Hang-Drum“-Virtuosen Manu Delago lädt zum Entspannen ein. Der Klang dieses exotischen Instruments zieht einen sofort in seinen Bann und passt perfekt in den RELAX-Kosmos. Um einen authentischen Ausdruck ihrer Musik zu erzielen, nahmen Blank & Jones und Andy Kaufhold das neue Album im Frühsommer auf Mallorca auf. Für treue Fans dürfte der erneute Aufguss von „Survivor“ etwas irritierend sein, doch diese rhythmische Version hat durchaus Potential für einen Single-Hit. Vielleicht ist das die Magie der RELAX-Music: Festhalten an das, was mal gut war und hin und wieder ein fantastischer Klang-Thrill obendrauf. Auch wenn es nicht viel Neues zu entdecken gibt, irgendwie fühl ich mich bei dieser Musik wohl und geborgen wie zuhause.

Videoclip SURVIVOR
https://www.youtube.com/watch?v=M6qaAGIwBX4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.