Blank & Jones: Chilltronica Nr. 6 (2017)

Die „Chilltronica“-Serie von Blank & Jones nebst Kollegen ist wiedermal eine sehr anspruchsvolle, gelungene Electronic-Crossover-Compilation, die seines Gleichen sucht. Umso erstaunlicher der Sprung von Null auf Platz 1 der iTunes-Charts. Mögen die Downloadfans ihre Freude daran haben, ich persönlich ziehe lieber, die im Plattenladen angebotene CD vor. Verpackt im handlichen Hardcase überzeugt sie mit überragender Klangqualität.

Die vier Titel von Blank & Jones versprühen einen Hauch ihres legendären DOM-Konzerts, also eine Gratwanderung zwischen Experiment und Schönklang und mittendrin ein Monster-Track mit dem Titel „Into The Dark“. Stark! Da die 15 Songs allesamt unterschiedlich sind, möchte ich dieses Mal dem Hörer seine eigene Interpretation überlassen. Fakt ist: Es zieht sich ein Faden von perfekt zusammen passenden, brillanten Klangperlen durch das gesamte Werk, an dem renommierte Künstler wie die Ex-BLISS-Kollegen Marc-George und Steffen Aaskoven, Deep-House-DJ Sven Weisemann, Jazz-Pianist Marcus Löber, sowie weitere Newcomer der Electronic-Szene teilnehmen. Überrascht hat mich ein gewisser Martin Roth mit dem sensationellen Track „An Analog Guy in A Digital World“, sowie Silent Riders mit dem avantgardistischen Gesangstitel „I See You“. Möge der Herbstnebel sich lichten …

Ein Gedanke zu „Blank & Jones: Chilltronica Nr. 6 (2017)“

  1. Das konnte keiner ahnen, das neue Chilltronica 6 Album von Blank & Jones für mich, ein Desaster! Herausragend aus dem ganzen ist Track 3 von Sven Weisemann eigentlich schon der Höhepunkt und vielleicht noch Track 5 von Marc George und Track 10 Antonymes. Das ist aber auch alles! Ansonsten zieht sich durch das ganze Album eine Disharmonie sowie langweilige Klangsequenzen teilweise nervige Rhythmen, experimentelles das schon fast in verschiedenen Phasen in unangenehmes Geplänkel übergeht und es gibt nichts Neues abzugewinnen. Eben weil ich von Blank & Jones meisterliches gewohnt bin, ist dies das schlechteste Chilltronica Album.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.