Bahama Soul Club: The Cuban Tapes (2013)

Mit den Enkeln des Buena Vista Social Clubs und losgelöst von den Spielzwängen der Latin-Puristen präsentiert das Kollektiv um den Braunschweiger Produzenten Oliver Belz einen weiteren überraschenden Dialekt des Afro-Cuban Jazz. Er klingt tiefer, mystischer, als man es von einem BAHAMA SOUL CLUB Album erwarten würde: Verführerischer Tiki-Jazz und afro-kubanische Rhythmen mit einer schier üppigen Themenvielfalt.

Stets mit einem Augenzwinkern für das Exotica-Genre. Die Nische in der Nische, und es klingt moderner denn je. Die aktuell herausragendsten Künstler aus Havanna, die schon für das bedeutende ‚Havana Cultura‘-Projekt des englischen Kult-DJs Gilles Peterson ausgesucht wurden, garantieren tanzbare Leichtigkeit … Cheers!

httpv://www.youtube.com/watch?v=0Vp8CfPlgWw

Ein Gedanke zu „Bahama Soul Club: The Cuban Tapes (2013)“

  1. Hat was! Klingt wirklich ein bisschen mystisch. Besonders gefällt mir der Sound der verfremdeten Stimme. Das hab ich so noch nicht gehört. Macht auf jeden Fall neugierig, was das Album noch so zu bieten hat.

    Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.